Samstag, 26. Dezember 2009

Beschneidung der Volksrechte.

Nach der Annahme der Volksinitiative für das Minarettverbot wollen die Gegner und Verlierer die traditionellen Volksrechte einschränken und die direkte Demokratie beschneiden.
Mir ist aufgefallen, dass das Thema der Minarette ganz rasch dem Thema direkte Demokratie weichen musste. Zwei Lager stehen sich gegenüber: einerseits die Elite, die sagt, dass die direkte Demokratie antidemokratisch sei und den Menschenrechten widerspreche – ein totales Paradox. Andererseits die Verfechter der Volksrechte, die durchaus die Mängel des Systems anerkennen, jedoch überzeugt sind, dass es das bestmögliche ist, denn es nimmt die Menschen ernst und bietet ihnen eine Ausdrucksmöglichkeit …………weiterlesen
swissinfo.ch: Anti-Minarett-Abstimmung: "Lektion in Bürgerpflicht".

1 Kommentar:

  1. Das Zürcher Volksschulamt haut daneben mit einem neuen Gesetz zur Quasi-Abschaffung der Weihnachten. Das Christentum ist unsere Leitkultur und soll nicht durch den Islam ersetzt werden. Alle sollen wissen, dass wir unsere Kultur und Lebensphilosophie auf Jesus Christus gebaut haben. Verneinung des Gottes ist keine Lösung. news.ch: Kritik an Aeppli

    AntwortenLöschen

Link Exchange Schweiz Link Exchange Schweiz (Dynamic Banner)